METADATA

METADATA – EINE STADT SUCHT IHREN MYTHOS

Projektkosmos: Heilbronn als urbaner Raum – Flusslandschaft, Industriestandort, Energieerzeugung

PLATTFORM FÜR KREATIVE GESTALTUNG

Der Mensch steht im Mittelpunkt als bewegtes Element und alles verbindender Erzähler seiner Lebenswelt. Es entfaltet sich ein Potenzial für Geschichten mythischer Kraft und Schönheit.

Wir bedienen uns dabei sogenannter Metadaten. Metadaten sind ganz allgemein Daten, die dazu dienen Objekte und Ereignisse strukturiert zu beschreiben. Die Art der Metadaten werden in diesem Projekt auf Menschen bezogen und sind durch ihren Kontext bestimmt – Sammlungen von Einmaligkeiten, Memorabilien aus dem Leben der Menschen dieser Region. Sie bieten Informationen zu einem genau definierten Inhalt. Das Prinzip, das dahinter steht ist uralt und bekannt seit Menschen auf Tontafeln oder Pergament begonnen haben ihr Hab und Gut aufzulisten.

Metadata ist eine universell einsetzbare Plattform um die Teilhabe in einer Kommune zu fördern und die kreativen Gestaltungskräfte ihrer Mitglieder frei zu setzen. Wir festigen das Zusammengehörigkeitsgefühl und werfen Schlaglichter auf unbeleuchtet Zonen.

EXKURS: WACHSTUM

Nicht nur die Wirtschaft, auch Städte und Gemeinden erleben gegenwärtig, dass man in einer Welt begrenzter Ressourcen nicht unbegrenzt weiter wachsen kann.

Dennoch lautet die vorherrschende Devise zur Bekämpfung der inzwischen auf allen Ebenen unserer gesellschaftlichen Entwicklung zutage tretenden Schwierigkeiten: noch mehr vom Alten. Noch mehr Vorschriften, noch mehr Kontrolle, noch mehr Einsparungen bei gleichzeitiger Forderung nach noch mehr Wachstum … In diesem Malstrom ständig wachsender und immer neuer ökonomischer Probleme und den daraus resultierenden Einsparungs- und Effiziensverbesserungsentwürfen laufen … unsere Kommunen … Gefahr, ihre Eigenständigkeit zu verlieren und das, was sie leisten sollten, nicht mehr leisten zu können.

… Weiterentwicklung und damit auch echtes Wachstum sind zu jedem Zeitpunkt kommunaler Entwicklung möglich. Aber nicht durch mehr …, sondern durch eine günstigere Art des Umgangs miteinander: durch intensivere, einander unterstützende, einander einladende, ermutigende und inspirierende Beziehungen aller in einer Gemeinde oder einer Stadt lebenden Bürger.

Umdenken beginnt im Kopf.

Und in der Tat hat unser Gehirn längst eine Lösung gefunden, um trotz des durch die Schädeldecke begrenzten Wachstums dennoch weiter wachsen und sich zeitlebens weiterentwickeln zu können: nicht durch Vermehrung der Anzahl der Nervenzellen, sondern durch Intensivierung, Ausweitung und Verbesserung ihrer Verknüpfungen.

( Gerald Hüther, KOMMUNALE INTELLIGENZ )